ANZEIGE

briesen - Der FC Energie Cottbus hat ein teils hart geführtes Testspiel gegen Oberliga-Aufsteiger Laubsdorf mit 3:0 gewonnen.

Vor gut 1000 Zuschauern in Briesen übernahm Cottbus mit Gastspieler Stiven Rivic gleich die Initiative und ging durch eine feine Einzelleistung des agilen Alexander Ludwig mit sattem Linksschuss aus 16 Metern früh in Führung (7.). Danach jedoch tat sich der FCE schwer, klare Aktionen heraus zu spielen. Laubsdorf stand kompakt in der Defensive, wirkte diszipliniert und kampfbetont.

Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Laubsdorf betrieb hohen Aufwand und lauerte auf Konter, der FCE bemühte sich um Spielkontrolle. Nicolas Farina näherte sich dabei immer wieder dem Tor. Nach kluger Vorarbeit von Daniel Adlung scheiterte er noch am Keeper, nach Sörensen-Flanke belohnte er sich und das Team in der Schlussphase per Kopf aber mit dem 2:0 (82.). Den Schlusspunkt setzte Uwe Möhrle nach Eckball aus Nahdistanz, Julian Börner hatte per Kopf quer gelegt (90.).

Cottbus: Renno - Dahm, Hünemeier, Börner, Ziebig - Rivic, Fandrich, Roger, Ludwig - Stiepermann, Glasner

Tore: 1:0 Ludwig (7.), 2:0 Farina (82.), 3:0 Möhrle (90.)