ANZEIGE

Bittere Nachricht für den VfL Osnabrück: Der Zweitligist muss einige Wochen ohne seinen Kapitän auskommen.

Für die verbleibenden drei Spiele bis zur Winterpause wird Thomas Cichon seinem Trainer Claus-Dieter Wollitz nicht mehr zur Verfügung stehen.

Stressfraktur des linken Wadenbeins

Der 32-jährige Abwehrspieler war während der Partie gegen Alemannia Aachen, die der VfL mit 1:3 verloren hatte, verletzt ausgewechselt worden. In der 58. Spielminute hatte Cichon noch mit einem Foulelfmeter den zwischenzeitlichen 1:1-Ausgleich erzielt.

Die anschließende Untersuchung ergab, dass die Beschwerden auf eine Stressfraktur des linken Wadenbein zurückzuführen sind. Für die nächsten Wochen wird Cichon damit zunächst pausieren müssen.