ANZEIGE

Düsseldorf - Dritter Trainingstag mit den Einheiten vier und fünf: Für die Profis von Fortuna Düsseldorf ist das verlängerte Feiertagswochenende schweißtreibender Auftakt im Rahmen der Saisonvorbereitung. Weiterhin nicht dabei: Andreas Lambertz.

Der Kapitän laboriert an den Folgen einer Erkältung und wird erst in den kommenden Tagen aktiv zur Mannschaft stoßen. Dennoch stattete er am Montagvormittag seinen Kollegen einen Besuch ab und traf dabei auf einen weiteren alten Bekannten, nämlich seinen bisherigen Zimmergenossen bei Auswärtsfahrten, Claus Costa. Der Blondschopf, der vor wenigen Tagen seinen Abschied bekannt gegeben hatte und in Richtung Osnabrück wechselt, verabschiedete sich von seinen ehemaligen Mitspielern. Dabei konnte man einmal mehr feststellen, dass sich der 26-Jährige, innerhalb des Teams, aber auch bei den Fans großer Beliebtheit erfreut.

Bröker ist zurück

Aktiv dabei auf dem Platz ist wieder Thomas Bröker, der beide Einheiten absolvierte, nachdem er zuvor, ebenfalls wegen einer Erkältung, passen musste. Ein weiteres neues Gesicht durften die Fans ebenfalls erblicken: Mit dem 21-jährigen Talis Anacleto da Silva testet die Fortuna momentan einen neuen Innenverteidiger. Der Brasilianer besticht alleine schon durch seine Maße von 1,97 Meter Körperlänge bei einem Gewicht von 93 Kilogramm. Man darf gespannt sein, welchen Eindruck er bei Chefcoach Norbert Meier hinterlassen wird.

Der ließ am Vormittag seine Akteure mit dem Ball arbeiten, um am Nachmittag ausdauerfördernde Laufeinheiten anzusetzen. Ein Zustand, an den sich die Spieler gewöhnen dürfen, denn Konditionstrainer Dirk Schauenberg war bereits Beobachter und wird ab Dienstag ebenfalls ins Geschehen eingreifen. Bis zum Beginn des Trainingslagers im österreichischen Maria Alm, das in gut einer Woche beginnt, sind täglich zwei Einheiten angesetzt.