ANZEIGE

Braunschweig - Randy Edwini-Bonsu hat bei Eintracht Braunschweig einen Vertrag bis zum 30. Juni 2013 unterschrieben. Der Angreifer hatte zuletzt ein Probetraining bei Eintracht Braunschweig absolviert und auch in den beiden Testspielen gegen den MTV Gifhorn und Werder Bremen mitgewirkt. Er wird künftig die Rückennummer 22 tragen.

Der 21-Jährige spielte zuletzt für den finnischen Zweitligisten AC Oulu. Dort erzielte der Mann mit kanadischer Staatsbürgerschaft in 20 Partien 16 Tore. Darüber hinaus bestritt er 26 Junioren- sowie ein A-Länderspiel für Kanada.

Arnold vom Neuzugang überzeugt

"Randy Edwini-Bonsu hat uns im Probetraining und den Testspielauftritten überzeugt. Er ist ein schneller Spieler, der über einen guten Antritt verfügt", äußerte sich Eintrachts Sportlicher Leiter Marc Arnold zur Verpflichtung.

Edwini Bonsu ergänzt: "Ich freue mich sehr, dass ich in Zukunft bei einem so traditionsreichen Verein wie Eintracht Braunschweig spielen werde, der so viele tolle Fans hat. Mein Ziel ist es, mich hier weiterzuentwickeln und mit dazu beizutragen, dass die Mannschaft in der 2. Bundesliga erfolgreich ist. Es war schon immer ein Traum von mir in Deutschland zu spielen. Ich will meine Chance nutzen und werde dafür mein Bestes geben." Edwini-Bonsu steht den Löwen erst ab kommendem Jahr zur Verfügung, da er vorher noch keine Spielberechtigung erhält.


Benjamin Kessel für drei Spiele gesperrt

Benjamin Kessel wurde vom DFB-Sportgericht für drei Spiele gesperrt und steht Eintracht Braunschweig damit für das Heimspiel gegen den VfL Bochum sowie für die Auswärtsspiele gegen den FC Ingolstadt und 1860 München nicht zur Verfügung. Der Abwehrspieler hatte im Auswärtsspiel beim MSV Duisburg die Rote Karte bekommen.