ANZEIGE

Bochum - Der VfL Bochum 1848 hat Janik Haberer von der TSG 1899 Hoffenheim ausgeliehen. Der 21 Jahre alte Offensivallrounder, der in der abgelaufenen Saison 17 Spiele (1 Tor) für die U23-Mannschaft der TSG absolvierte, wird bis zum 30.06.2016 beim VfL bleiben. Haberer, der seine ersten Schritte im Profifußball bei der SpVgg Unterhaching machte, verfügt zudem über die Erfahrung von zehn Junioren-Länderspielen (U19 und U20).

"Janik Haberer soll bei uns den nächsten Entwicklungsschritt machen. Er ist technisch versiert, kann in der Offensive variabel eingesetzt werden und hat aufgrund seiner Körpergröße Vorteile beim Kopfball. Die Erfahrung mit seinen Vorgängern aus Hoffenheim, die als Leihspieler zum VfL gekommen sind, hat uns gezeigt, dass wir an Qualität hinzugewonnen haben. Das erhoffen wir uns auch von ihm", sagt VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter.

"Endgültig im Profifußball ankommen"

Janik Haberer selbst sieht in seinem Wechsel zum VfL "die Möglichkeit, um nun endgültig im Profifußball anzukommen. In Hoffenheim habe ich die Woche über bei den Profis trainiert, am Wochenende aber in der Regionalliga-Mannschaft gespielt. Einmal, gegen Paderborn, stand ich im Profi-Kader. Zwar hat es nicht zum Einsatz gereicht, aber die Bundesliga-Atmosphäre aufzusaugen war schon toll. Der VfL ist ein Verein mit einer großen Tradition. Die Gespräche mit den Verantwortlichen, allen voran Christian Hochstätter, verliefen absolut positiv und haben mich davon überzeugt, beim VfL an der richtigen Adresse zu sein."