ANZEIGE

München - Wunschgemäß steht der Kader von Trainer Reiner Maurer vor der Abfahrt in das zweite Trainingslager in Neusiedl am See: Stürmer Ismael Blanco unterschrieb einen Zweijahresvertrag beim TSV 1860 München.

Sportchef Florian Hinterberger zeigt sich zufrieden über die Verpflichtung des Argentiniers: "Ismael ist ein international erfahrener Stürmer, der seine Torgefährlichkeit in den letzten Jahren eindrucksvoll unter Beweis gestellt hat. Wir wünschen uns, dass er bei uns an diese Leistungen anknüpfen wird."

"Ismael Blanco ist torgefährlich und stellt sich zudem in den Dienst der Mannschaft ", weiß Cheftrainer Reiner Maurer seine neue Nummer 18 zu schätzen. Damit entschied sich der 29-Jährige für die Rückennummer, die er auch bei AEK Athen trug und mit der in der Saison 2007/2008 und 2008/2009 Torschützenkönig wurde.

Neuanfang in München



Ismael Blanco wurde am 19. Januar 1983 in Santa Elena in Argentinien geboren. Seine Karriere begann er bei CA Colo. Für den argentinischen Primera Divisio-Cub absolvierte er zwischen 2002 und 2008 50 Spiele (zwei Tore). Um Spielpraxis zu sammeln, wurde er von Januar bis Juni 2005 nach Paraguay zum Club Libertad Asuncion ausgeliehen, mit dem er an der Copa Libertadores teilnahm. Danach folgten zwei Jahre in Argentinien bei Olimpo de Bahia Blanca. Dort leistete er in der Saison 2006/2007 als Torschützenkönig einen entscheidenden Beitrag zum Aufstieg seiner Mannschaft. Anschließend kehrte er zu CA Colon zurück, absolvierte aber nur ein Spiel, um im Sommer 2007 auf Leihbasis mit Kaufoption zu AEK Athen zu wechseln.

Dort wurde Blanco mit 19 Treffern auf Anhieb Torschützenkönig der griechischen Super League. Dieses Kunststück wiederholte er in der Saison 2008/2009. Insgesamt gelangen ihm in 96 Erstligapartien zwischen 2007 und 2011 50 Treffer. Als Pokalsieger verließ er 2011 Athen Richtung Mexiko. Bei Club San Luis und ab Februar 2012 bei Legia Warschau wurde er aber nicht glücklich, obwohl er mit den Polen ebenfalls den nationalen Pokal gewann.

Deshalb wagt der 29-Jährige in Deutschland einen Neuanfang. "Ich freue mich auf die Herausforderung bei den Löwen", erklärte der Angreifer nach der Vertragsunterschrift. "Ich möchte der Mannschaft mit möglichst vielen Toren weiterhelfen."