ANZEIGE

Pünktlich um 5:15 Uhr startete das Flugzeug mit dem TSV 1860 München Richtung Kanaren, wo es um 9 Uhr Ortszeit auf der warmen Sonneninsel Teneriffa aufsetzte. Zunächst musste erst mal der Temperaturunterschied von fast 30 Grad verkraftet werden.

Nicht bei der Anreise dabei war Kapitän Bierofka. Der 29-Jährige blieb aus privaten Gründen zunächst in München, wird aber bereits am Samstagnachmittag auf Teneriffa erwartet. Wie in der Vergangenheit auch betreiben die Teamärzte auch diesmal wieder Job-Sharing:

Bis Montag betreut Dr. Erich Rembeck die Spieler, anschließend wird er von Dr. Willi Widenmayer abgelöst. Bis auf Benjamin Schwarz (Knieprobleme) und Schroth (spezielles Aufbauprogramm), die Individual-Training absolvieren, nehmen alle Spieler am Mannschaftstraining teil. Bei frühlingshaften Temperaturen um die 20 Grad und einem topgepflegten Rasen macht sogar schweißtreibende Arbeit Spaß ...