ANZEIGE

Berlin - Über 3.000 Fans pilgerten am Pfingstmontag (13. Juni) bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen zur ersten Trainingseinheit der Saison 2011/12 nach Berlin-Köpenick. Zusammen mit zahlreichen Medienvertretern verfolgten sie aufmerksam die ersten Aktionen der "Eisernen" auf dem Grün des Stadions An der Alten Försterei.

Besonderes Augenmerk lag dabei natürlich auf den Neuzugängen Patrick Zoundi, Marc Pfertzel, Markus Karl und Simon Terodde, sowie den zahlreichen Nachwuchsakteuren. Der vollständige Kader war angetreten, einzig Ahmed Madouni war familiär bedingt nicht dabei. Einen besonders herzlichen Applaus erhielt Michael Parensen, der nach einer erneuten Knieoperation zum Ende der letzten Saison zuletzt zur Reha in Donaustauf weilte und nun in Berlin auf seinen Einstieg ins Mannschaftstraining hinarbeitet.

Sieben Nachwuchstalente dabei

Rekordverdächtig ist auch die Anzahl an Spielern aus dem eigenen Nachwuchs, die Cheftrainer Uwe Neuhaus mit in die Vorbereitung nimmt. Mit Kilian Pruschke, Fabian Fritsche, Philip Malinowski, Oliver Hofmann, Bone Uaferro, Maurice Trapp und Steven Skrzybski stehen sieben Akteure aus Unions Nachwuchsleistungszentrum im vorläufigen Aufgebot für die kommende Saison.

Die tolle Kulisse war auch für den Chefcoach ein nicht alltägliches Erlebnis: "Beim Betreten des Rasens war der Anblick der vielen Fans beeindruckend. Das Interesse ist schon jetzt groß und das freut mich natürlich", sagte Uwe Neuhaus.

"Niveau wird sich deutlich entwickeln"

Der Union-Trainer wollte einem kurzen Trainingsspiel, das es nach der Aufwärmphase gab, noch keine allzu große Bedeutung beimessen: "Solch ein Spiel am ersten Trainingstag darf nicht überbewertet werden. Das spielerische Niveau wird sich bis zum Saisonstart noch deutlich entwickeln. Der eine oder andere hat aber schon angedeutet, dass er eine Bereicherung für uns sein kann."

Am Dienstag bittet Uwe Neuhaus in der Vormittagseinheit zur ersten größeren Quälerei für die Spieler - dem obligatorischen Laktat-Test. Die zweite Trainingseinheit findet um 16 Uhr auf dem Trainingsgelände am Stadion An der Alten Försterei statt. Mit zwei Einheiten pro Tag geht es dann auch in den nächsten Tagen weiter, bevor am kommenden Sonntag das erste von sechs Testspielen auf dem Programm steht. Der 1. FC Union Berlin gastiert beim Berlin-Ligisten Lichtenberg 47.