ANZEIGE

Großschweidnitz - In einem Benefizspiel kam Zweitligist FC Erzgebirge Aue am Nachmittag in Großschweidnitz gegen eine Kreisauswahl der Oberlausitz zu einem 4:0 (1:0) Erfolg.

Einziger "Veilchen"-Torschütze im ersten Durchgang war Sebastian Glasner, der unmittelbar nach dem Seitenwechsel erneut traf. Danach kam der FC Erzgebirge durch Marc Hensel und Patrick Milchraum zu weiteren Toren.

"Die Tore waren heute zweitrangig. Wichtig ist, dass wir mit diesem Spiel einen kleinen Beitrag leisten konnten, um den von der Flut betroffenen Sportvereinen in der Oberlausitz zu helfen", so FCE-Cheftrainer Rico Schmitt. Das Benefizspiel im Heinz-Bahner-Stadion von Großschweidnitz sahen 1.000 Zuschauer.