ANZEIGE

Köln – Der große Fußball ist eher selten zu Gast beim TSV Wolznach, VfB Kipfenberg oder FC Hettenhausen. Dank der Audi Schanzer Fußballschule kommen fußballbegeisterte Kinder dieser Clubs und Orte aber trotzdem in den Genuss professionellen Trainings. Die Feriencamps der Audi Schanzer Fußballschule haben sich in kürzester Zeit zu einem echten Renner entwickelt – und nicht nur in der Ingolstädter Region.

Harald Gärtner, Geschäftsführer des FC04, brachte den Ball Mitte 2008 ins Rollen, im April 2009 begann der FC Ingolstadt 04 dann gemeinsam mit der Audi AG mit dem Fußballschulen-Projekt. Das Konzept der Audi Schanzer Fußballschule basiert auf zwei Grundsäulen: der Durchführung von Fußballcamps in den Schulferien und Fördertrainingseinheiten während des ganzen Jahres.

"Jedes Kind ist uns willkommen"

"Wir wollen allen Kindern die Möglichkeit geben, unter optimalen Bedingungen zu trainieren und Freude am Fußball vermitteln. In den Feriencamps geht es nicht um Leistungsfußball; jedes Kind ist uns willkommen und soll eine angenehme Ferienwoche verbringen. Darüber hinaus wollen wir natürlich auch den FC Ingolstadt anfassbar und erlebbar präsentieren", sagt Dirk Behnke, Leiter der Audi Schanzer Fussballschule.

Mit ihrem Konzept haben die Ingolstädter zweifellos einen Volltreffer gelandet. Etwa 6000 Kinder haben seit 2009 an rund 120 Feriencamps und zahlreichen Fördertrainingseinheiten teilgenommen. Betreut und gefördert von etwa 100 Trainern, die ihre Fußballbegeisterung kindgerecht vermitteln können. Damit zählen die Schanzer inzwischen zu den fünf größten Fußballschulen in Deutschland.

Trainerschulungen bei den Partnervereinen

Das Training findet nicht nur auf den Sportanlagen des FC Ingolstadt statt. Standorte der Audi Schanzer Fußballcamps sind vor allem die Sportplätze von Partnervereinen in der Region und einigen anderen Teilen Bayerns. Für den Sommer 2012 werden auch Camps in Baden Württemberg, Schleswig- Holstein und sogar in Italien organisiert.

"Die Kooperation mit unseren Partnervereinen klappt ganz ausgezeichnet. Die Partnervereine stellen uns für die Feriencamps ihre Trainingsanlagen und Infrastruktur zur Verfügung. Wir bringen das Equipment und stellen immer das gesamte Trainerteam. Wir bieten den Vereinen außerdem zwei jährliche Trainerfortbildungen: von den F-Jugend-Trainern bis zur 1. Herrenmannschaft. Bei Weihnachtsfeiern und Turnieren der Partnervereine unterstützen wir ebenfalls", erklärt Behnke, der vor seinem Engagement in Bayern viele Jahre für die Fußballschule des Hamburger SV aktiv war.

Englischcamp in Ingolstadt im September 2012

Am meisten dürften aber die Kinder profitieren, die einen Platz in einem der zahlreichen Feriencamps ergattern. Fünf Tage dauern die preisgünstigen Camps, die einen kurzweiligen Mix aus Sport und Spaß bieten. Zwei Trainingseinheiten stehen pro Tag auf dem Programm, für die die Kinder eine hochwertige adidas- Trainingsausrüstung bestehend aus Spieltrikot mit eigenem Namen, Trainingsoberteil mit eigenem Namen, Hose und Stutzen bekommen. Fester Bestandteil der Camps sind Besuche eines Fußballprofis des FC Ingolstadt inklusive Autogrammstunde. Jedes Kind erhält am Ende einen Pokal und einen Gutschein für das Audi-Museum.

Neben den üblichen fünftägigen Camps hat die Audi Schanzer Fußballschule noch weitere spezielle Camps in ihr Angebot aufgenommen. Wochenendcamps, Mädchen- und Torwartcamps werden sicherlich genauso viele Interessenten finden wie das Englischcamp in Ingolstadt. In diesem englischsprachigen Angebot im September 2012 findet der komplette Ablauf in englischer Sprache statt. Alle Trainer sind Englischlehrer, Sprachstudenten mit mindestens einem Jahr Auslandserfahrung oder Muttersprachler. Das Ziel des Camps ist, in Verbindung mit dem Lieblingssport spielend das Englisch zu verbessern, die Scheu vor dem Englischsprechen abzulegen und neuen Ehrgeiz am Erlernen der Sprache zu entwickeln.