ANZEIGE

Im Pokal-Achtelfinale am Mittwoch beim VfL Wolfsburg muss Hansa Rostocks Trainer Dieter Eilts mindestens auf drei Akteure verzichten. Neben Tobias Rathgeb, der sich weiterhin im Reha-Training befindet, und Benjamin Lense, der sich im letzten Testspiel beim Hamburger SV eine Knieverletzung zugezogen hat, wird auch Innenverteidiger Orestes nicht zur Verfügung stehen. Der Brasilianer laboriert weiterhin an seiner Oberschenkelzerrung.

Offen ist nach Aussage des Hansa-Trainers der Einsatz von Fin Bartels und Gledson, die zuletzt ebenfalls wegen Verletzungen pausieren mussten und noch Trainingsrückstand aufweisen. Da es für die Innenverteidigung jedoch kaum Alternativen gibt, dürfte Gledson in Wolfsburg wohl dennoch in der Startformation stehen.