ANZEIGE

Kurz bevor die Wechselperiode II zu Ende geht, hat der SV Wehen Wiesbaden noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen.

Der georgische Nationalspieler Levan Tskitishvili von Lokomotivi Tiflis in die hessische Landeshauptstadt. Sein Vertrag läuft bis zum 30. Juni 2010, über die Transfermodalitäten vereinbarten die Parteien Stillschweigen.

Der erfahrene Mittelfeld-Allrounder kommt auf 63 Spiele in der Bundesliga für den SC Freiburg und den VfL Wolfsburg, in denen er fünf Tore schoss. Er absolvierte bislang 53 Spiele für die Nationalmannschaft Georgiens.

"Ein wichtiger Faktor im Abstiegskampf"

Sportdirektor Uwe Stöver freut sich auf den dritten Neuzugang in der Winterpause: "Levan ist wegen seiner Erfahrung, seiner Klasse und menschlich sicher eine Verstärkung für uns. Er hebt die Qualität unseres Mittelfelds an und kann ein wichtiger Faktor im Abstiegskampf werden."

Damit hat der SVWW seine Transferaktivitäten nach den Transfers von Marcel Ziemer und Fabian Schönheim sowie aktuell von Levan Tsikitshvili abgeschlossen.