ANZEIGE

Bielefeld - Der 27-Jährige wechselt vom Schweizer Erstligisten Grashopper-Club Zürich, für den er in der abgelaufenen Saison zehn Ligaspiele, drei Pokalspiele sowie jeweils ein Spiel in der Champions League-Qualifikation und in der Europa League bestritt, zum DSC.

Vor seinem einjährigen Engagement in Zürich war Davari fünf Jahre lang für Eintracht Braunschweig aktiv und absolvierte für die Niedersachsen 29 Erstliga- und 59 Zweitligaspiele. Der Schlussmann hat neben der deutschen Staatsbürgerschaft auch einen iranischen Pass. Für die iranische Nationalmannschaft kam er bislang viermal zum Einsatz und gehörte zudem zum Aufgebot bei der Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien.
 
Über die Wechselmodalitäten haben beide Vereine Stillschweigen vereinbart. Bei Arminia erhält Davari einen Zweijahresvertrag bis zum 30. Juni 2017.
 
Samir Arabi, sportlicher Leiter beim DSC: "Ich freue mich, dass es gelungen ist, Daniel Davari unter Vertrag zu nehmen. Wir beobachten ihn schon seit längerer Zeit, sein Können hat er bei Eintracht Braunschweig bereits über einen längeren Zeitraum unter Beweis gestellt."
 
Daniel Davari: "Ich bin froh, dass der Wechsel geklappt hat und stolz, in Zukunft das Trikot von Arminia Bielefeld zu tragen. Ich freue mich auf die neue Saison, das Stadion mit den tollen Fans und meine Mitspieler."