ANZEIGE

Köln -Ein Vereinsrekord, eine heißer Torjäger und das Schneckenrennen im Abstiegskampf: Beachtliche Topdaten, kuriose Fakten und wissenswerte historische Daten - diese 5 Dinge sollten Sie sich über den 28. Spieltag auf jeden Fall merken.

1) Schneckenrennen

Der Abstiegskampf ist spannend wie lange nicht. Viele Tore bekommen die Zuschauer allerdings nicht zu sehen. 1860 München, der FC St. Pauli, Erzgebirge Aue und der VfR Aalen brachten es an diesem Spieltag zusammen gerade mal auf ein Tor und einen Punkt. So bleibt es bis zum Schluss ein Schneckenrennen.

2) Ungewohnte Torflut

Zwei Tore in einem Auswärtsspiel! Für RB Leipzg absolut keine Normalität. Beim 2:1-Sieg gegen den VfL Bochum ist der Bann nun aber endlich gebrochen. In den vorangegangenen neun Auftritten zusammen erzielte die Elf von Coach Achim Beierlorzer ebenfalls zwei Treffer.

3) Hennings on fire

Er trifft und trifft und trifft! 15 Treffer hat der Karlsruher SC in elf Rückrundenspielen erzielt. Alleine zehn davon gehen auf das Konto von Rouwen Hennings. Der Stürmer ist absolut on fire hat einen Lauf und hat damit doppelt so oft getroffen wie jeder andere Spieler der Liga!

4) So oft wie nie

Der TSV 1860 München erlebt eine absolut gebrauchte Saison und kämptf sechs Spieltag vor Toreschluss weiter um den Klassenerhalt. Die 0:2-Niederlage bei Eintracht Braunschweig war bereits die 14. Niederlage – mehr Pleiten gab es für die Löwen in der 2. Bundesliga noch nie, wohlgemerkt in einer kompletten Saison.

5) Vereinsrekord

Fünf Spiele ohne Niederlage sind Vereinskreord! Der VfR Aalen ist im Moment einfach nicht zu schlagen. Geholfen hat es dennnoch wenig. Wegen des Punktabzugs und zu vieler Unentschieden ist Aalen weiterhin Tabellenletzter.