Köln - Beachtliche Topdaten, kuriose Fakten und wissenswerte historische Daten - diese 5 Dinge sollten Sie sich über den 4. Spieltag der 2.Bundesliga merken.

1) Weiße Weste

Erfolgreicher Aufsteiger: Liga-Neuling Leipzig blieb am 4. Spieltag erneut ohne Gegentor - RB ist der erste Aufsteiger in der Geschichte der 2. Bundesliga, der die ersten vier Spieltage ohne Gegentor geblieben ist. Torwart Benjamin Bellot hielt sein Tor in den Begegnungen gegen den VfR Aalen, 1860 München, Erzgebirge Aue und auch beim 0:0 gegen den FSV Frankfurt sauber. 

2) Torgaranten

Dominik Stroh-Engel (Darmstadt 98) und Simon Terodde (VfL Bochum 1848) sind die einzigen beiden Zweitliga-Spieler, die in jeder Partie dieser Saison getroffen haben. Stroh-Engel zeigte seine Torjäger-Qualitäten bereits in der 3. Liga: Der Stürmer erzielte in der vergangenen Saison 27 Tore für die Lilien (Drittliga-Rekord).

3) Bitteres Jubiläum

Als wären die vier Gegentore für Union Berlin beim 1. FC Nürnberg nicht schon genug gewesen: Bei der 0:4-Niederlage verloren die Berliner zum 100. Mal in der 2. Bundesliga. 

4) Auf der Suche nach dem Sieg

1860 München wartet weiter auf einen Sieg in der laufenden Saison. Das gab es bei den Löwen in der 2. Bundesliga bisher nur einmal: 1974, also vor 40 Jahren - 1860 München holte damals nur einen Punkt nach vier Spielen.

5) Ein Spieltag, vier Auswärtssiege

Vier Auswärtssiege am 4. Spieltag sind fast so viele, wie an den ersten drei Spieltagen zusammen (fünf Auswärtssiege). Der 1. FC Nürnberg, Fortuna Düsseldorf, der VfL Bochum 1848 und der FC Ingolstadt siegten am vergangenen Spieltag im gegnerischen Stadion.

Patrick Eckholt