Zusammenfassung

  • Packendes Duell zwischen dem Jahn und dem Club

  • Nürnberg optisch überlegen, aber Regensburg hält lange gut dagegen

  • Möhwald mit dem entscheidenden Treffer in der Schlussphase

ANZEIGE

Regensburg - Der 1. FC Nürnberg ist an die Tabellenspitze der 2. Bundesliga zurückgekehrt. Eine Woche nach dem 3:0-Auftaktsieg gegen den 1. FC Kaiserslautern besiegten die Franken Aufsteiger Jahn Regensburg mit 1:0 (0:0) und verdrängten Union Berlin wieder vom ersten Platz.

Das Spiel in Kürze

Den Treffer des Tages erzielte Kevin Möhwald nach Vorarbeit von Enrico Valentini in der 78. Minute mit einem platzierten Flachschuss. Die Mannschaft von Trainer Michael Köllner belohnte sich damit für eine Leistungssteigerung in der Schlussphase.

>>> Jetzt mitmachen beim offiziellen Bundesliga Tippspiel

In der ersten Halbzeit hatte es den Franken vor 15.000 Zuschauern noch an der Durchschlagskraft in der Offensive gefehlt. Für Gefahr sorgte in diesem Spielabschnitt lediglich ein Distanzschuss von Sebastian Kerk in der 31. Minute, der knapp am Tor vorbeistrich.

Unter dem Strich waren wir die bessere Mannschaft und haben verdient gewonnen. Michael Köllner (Trainer 1. FC Nürnberg)

Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel vergab Tim Leibold in aussichtsreicher Position mit einem Flachschuss die Führung für die Gäste. In der Folgezeit kam der Neuling besser ins Spiel, der quirlige Jann George stand gegen seinen Ex-Verein mehrfach kurz vor einem guten Abschluss.

>>> Alle Infos zur Partie #BOCSTP im Matchcenter

Nordisches Duell: Der Isländer Gislason (links) und der Däne Sörensen schenken sich nichts
Nordisches Duell: Der Isländer Gislason (links) und der Däne Sörensen schenken sich nichts
Artistisch: Valentini versucht den Ball Richtung Tor zu spitzeln
Artistisch: Valentini versucht den Ball Richtung Tor zu spitzeln
Lange Zeit eine Partie auf Messers Schneide. Hier duellieren sich Valentini und Mees
Lange Zeit eine Partie auf Messers Schneide. Hier duellieren sich Valentini und Mees

Top-Tweet