ANZEIGE

München - Der TSV 1860 München und Gerhard Poschner haben die Zusammenarbeit beendet. Die Aufgaben des Sportdirektors, insbesondere in Bezug auf die Kaderplanung, übernimmt bis auf Weiteres Necat Aygün.

"Damit ist eine Entscheidung gefallen. Wir machen jetzt einen Punkt hinter diese Angelegenheit", erklären die beiden Löwen-Gesellschafter.

Konzentration auf Freiburg

"Die volle Konzentration gilt jetzt unserem ersten Heimspiel gegen den SC Freiburg", ergänzt 1860-Interimspräsident Siegfried Schneider.

Der frühere Bundesligaprofi Poschner (VfB Stuttgart, Borussia Dortmund, 1860) hatte seinen Posten als Sportchef im April 2014 übernommen.